Skip to main content

3. Deutscher Deutscher Winterwandertag 17.-21.01.2018

Vielfältiges Winterwandertagsprogramm

Die Teilnehmer am 3. Deutschen Winterwandertag erwartet ein erlebnis- und ereignisreicher Aufenthalt. Im Mittelpunkt stehen neben den klassischen Winterwander- und Gesundheitswandertouren auch die überaus beliebten Schneeschuhtouren. Einmal täglich ist der Ochsenkopfgipfel Ziel dieser Exkursionen. Voll im Trend liegen die Skitouren. Beim geselligen Tourengeherstammtisch im Asenturm lässt man das Erlebte noch einmal Revue passieren. Der Skilanglauf ist eine Domäne des Fichtelgebirges. Ein bestens präpariertes Loipennetz hält für die Skiwandergruppen bequeme Strecken bereit, die im klassischen Stil zu laufen sind.

Am 17. Januar 2018 beginnt um 20 Uhr im Kurhaus Bischofsgrün der 3. Deutsche Winterwandertag mit einer Festveranstaltung. Neben den Wanderaktivitäten lockt auch ein spannendes Rahmenprogramm: Besichtigungen der Festspielstädte Bayreuth und Wunsiedel, die Porzellanstadt Selb mit dem Porzellanikon, Silbereisenbergwerk, Fichtelgebirgsmuseum, Freilandmuseum oder der Wildpark Waldhaus in Mehlmeisel. Entspannung pur finden die Teilnehmer in den Thermen der Region – und mit der Ochsenkopf-Gästekarte fährt man mit dem öffentlichen Busnetz der Linien 329/369 kostenfrei.

Rund 150 Beherbergungspartner des Deutschen Winterwandertags freuen sich, Ihre Gastgeber sein zu dürfen.

Winterwandertagsprogramm

Mittwoch, 17.01.2018

Um 14:00 Uhr begrüßen die Bürgermeister der Ochsenkopfgemeinden die Wanderfreunde zum Winterwandertag. Ab 14:30 Uhr startet in jeder Gemeinde eine etwa zweistündige Begrüßungswanderung zum Kennenlernen! Am späten Nachmittag starten an den Ochsenkopf-Skipisten Nord und Süd Skitouren zum Ochsenkopf, mit Besuch des Tourengeher-Abends im Asenturm.

 

Donnerstag, 18.01.2018

Heute steht der Ochsenkopf, mit 1.024 Metern der zweithöchste Fichtelgebirgsgipfel, im Fokus des Wanderangebotes. Aus allen Orten führen am Vormittag Wanderungen unterschiedlicher Schwierigkeit zum aussichtsreichen Gipfel. Treffpunkt zur Mittagseinkehr ist dort der "Asenturm". Sie wandern z. B. von Warmensteinach aus "Auf den Spuren historischer Skizüge", oder ab Fichtelberg "Über die Europäische Hauptwasserscheide" zum Ochsenkopf. Am Nachmittag erleichtern die Sesselbahnen bei Bedarf den Abstieg! "Grüner Stein und schwarzes Glas" - unter diesem Motto erleben Sie Einblicke in die erdgeschichtliche Entstehung des Ochsenkopfs bei einem Wanderangebot des Geoparks. Aber nicht nur Bergwandern ist an diesem Tag angesagt: Wir laden nochmals zu Begrüßungswanderungen in den Ortschaften ein, dazu gibt es noch eine Gesundheitswanderung am Moorbad Fleckl. In Mehlmeisel zieht eine Skiwanderung über das Hochplateau und auf Schneeschuhen geht es zum Wildpark; In Bischofsgrün gibt es täglich einen Schneeschuh-Schnupperkurs, während Fortgeschrittene auf den Schneetretern "Zwei Tausender im Blick" haben. Am frühen Abend treffen sich die Wanderer aus allen Orten zu einer Kurzwanderung am Fichtelsee, mit anschließendem "Wirtshaussingen" im und am Waldhotel! (Rückfahrt mit Bus)

 

Freitag, 19.01.2018

Die winterliche Ochsenkopfregion entdecken, so darf man den Wanderschwerpunkt am dritten Veranstaltungstag überschreiben. Sie wandern in Warmensteinach "Rund um den Schanzberg", begeben sich in Bischofsgrün auf eine "winterliche Panoramarunde", erleben in Mehlmeisel "das schönste Echo im Fichtelgebirge" auf dem Echowaldweg. Gelegenheit zum Gesundheitswandern bietet sich in Fichtelberg am Fichtelsee und winterliches Heilklimawandern wird in Bischofsgrün angeboten! Dort startet auch eine erdgeschichtlich-historische Tour zum Thema "Goethe und der Granit". "Auf schmalen Latten durch die Winterlandschaft" ziehen die Skiwanderer in Mehlmeisel und Warmensteinach. Schneeschuhwanderer wandern in Mehlmeisel "zum Klausenturm" und begeben sich in Bischofsgrün etwas anspruchsvoller "Auf den Spuren der Steinhauer zum Ochsenkopf". Am späten Nachmittag starten Lichterwanderungen zum gemeinsamen Zielort Grassemann, wo am Schneelabyrinth ein romantisch illuminierter Wanderertreff stattfinden wird. (Rückfahrt mit Bus)

 

Samstag, 20.01.2018

Auf den Ochsenkopf und drum herum geht es auch am vierten Wandertag: Begeben Sie sich "Auf den Spuren des Zinnbergbaus zum Seehaus" ab Fichtelberg, "erwandern Sie den Scheibenberg" ab Mehlmeisel, oder durchstreifen Sie "winterliche Wälder, verträumte Rodungsinseln und den Wolfsgarten" ab Bischofsgrün! "Durch das Steinachtal nach Sophiental" führt eine Wanderung ab Warmensteinach. Wer "Lieber nur bergauf" wandert, kann dies ab Bischofsgrün tun und mit der Seilbahn zurück schweben. Wer an diesem Tag etwas kürzer treten möchte, dem sei hier noch der "Winterliche Spaziergang im Hochtal des Weißen Mains" empfohlen. Das kulturgeschichtliche Wanderangebot befasst sich mit den "Bergbauspuren an der Südostseite des Ochsenkopfes" ab Fichtelberg. Gesundheitswandern findet heute am Moorbad Fleckl statt. Auch an diesem Tag ziehen die Skiwanderer in Mehlmeisel und Warmensteinach "Auf schmalen Latten durch die Winterlandschaft" (in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden). Eine gemütliche Schneeschuhwanderung hat ab Mehlmeisel den "verträumten Weiler Mähring" zum Ziel, während es von Bischofsgrün aus durchaus sportlich "Vom Berg zur Therme" nach Weißenstadt geht (mit Thermenbesuch! (Busrückfahrt)) Eine Skitour zum Ochsenkopf startet ab Warmensteinach/Fleckl, und in Bischofsgrün laden wir zu einer "Forst- und Naturkundlichen Exkursion auf Tourenskiern" durch die Wälder am Ochsenkopf ein.

 

Sonntag, 21.01.2018

Am letzten Wandertag laden wir auch unsere "Naherholer" aus der Region herzlich ein, die "Faszination Winterwandern" in allen Spielarten mitzuerleben: Ab Fichtelberg führt eine Wanderung "Auf historischen Wegen zum Silberhaus", in Warmensteinach erlebt man, neben einer Gesundheitswanderung am Moorbad, "Winterromantik im Wurzbachtal - auf den Spuren der Flößer" und in Bischofsgrün starten neben einer Heilklimawanderung noch zwei weitere unterschiedlich schwere Touren "Durch den Winterwald zum Fichtelsee" und "Um den heilklimatischen Kurort". Die Schneeschuhtouren führen an diesem Tag ab Bischofsgrün ins" Hochtal des jungen Mains" und ins "Quellgebiet der Eger". In Mehlmeisel wandern die Schneeschuhgeher "Rund um den Wildpark". "Auf schmalen Latten durch die Winterlandschaft" geht es auch am letzten Wandertag ab Warmensteinach (unterschiedliche Angebote). Auch für Interessenten am Skitourengehen haben wir an diesem Tag ab Bischofsgrün noch einmal eine Tour vorbereitet.

 

Der geschilderte Einblick in das Wandertagsprogramm bildet nicht alle Veranstaltungen ab, sondern soll die Vielfalt des Programms darstellen.

Das endgültige Programmheft mit weiteren Informationen zu den Touren, genauen Startzeiten und Anmeldemodalitäten erscheint im Juni 2017.

 

Hinweis: 


Unsere Skiwanderangebote richten sich an Teilnehmer mit Erfahrung auf Langlaufskiern (sicherer Diagonalschritt und Bremstechnik!).

Für die Tourengeherangebote auf Alpinskiern ist die Beherrschung der Grundschwungarten Voraussetzung! Die Abfahrten finden auf präparierten Pisten am Ochsenkopf statt, während die Aufstiege auch das Waldgelände nutzen.

Zum Schneeschuhwandern sind keine technischen Vorkenntnisse nötig, nur schneetaugliche Kleidung und Wanderstiefel!

 

Flyer mit Infos und Programm
zum Winterwandertag 2018